Kommissionieren, Fördern, Steuern, Programmieren - wir in der Presse

Wenn Sie weitere Informationen, Bilder oder Unterlagen über Klinkhammer benötigen oder einen Gesprächstermin bzw. ein Interview vereinbaren möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ansprechpartnerin für die Presse: Gerlinde Stark, Tel.: +49 911 93064 148, E-Mail

Klinkhammer group Ofa Bamberg

Fit für die Zukunft mit Retrofit und Bestandserweiterung

Medizinprodukte-Hersteller Ofa Bamberg erweitert und erneuert Logistikzentrum mit der Klinkhammer Group.

Als einer der führenden Hersteller für medizinische Kompressionsstrümpfe, Bandagen und Orthesen verfolgt Ofa Bamberg mit rund 600 Mitarbeitern und einer 90-jährigen Erfolgsgeschichte einen klaren Anspruch: Maximaler Komfort und attraktive Optik bei optimaler Wirksamkeit. Dafür wurde das Produktdesign von Ofa mit zahlreichen internationalen Awards prämiert.

Umfassendes Retrofit der Logistik-Anlage

Um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, erweitert Ofa Bamberg die vorhandene Lagertechnik und unterzieht die bestehende Logistik-Anlage einem umfassenden Retrofit. Der Spezialist für Medizinprodukte setzt mit dem Ausbau im Bestandsgebäude ein Zeichen im Hinblick auf Schnelligkeit, Verfügbarkeit und optimierte Materialflüsse - ohne Beeinträchtigung des Tagesgeschäftes durch die erforderlichen Umbauarbeiten. Zusammen mit dem Intralogistik-Systemintegrator Klinkhammer erfolgte eine detaillierte Logistik- und Umbauplanung. Das automatische Hochregallager wird inklusive Steuerungstechnik erneuert und um ein automatisches, 2-gassiges, doppelttiefes Behälterlager erweitert. Damit ist OFA für zukünftige Logistikanforderungen gerüstet. Durch die Umbaumaßnahmen entsteht eine neue optimierte Lagervorzone mit einem angebundenen, platzsparenden Kommissionierloop. Der bereits vorhandene Materialfluss- und Lagerverwaltungsrechner wird durch das Klinkhammer Warehouse-Management-System KlinkWARE® ersetzt. Dieses wird an das bestehende ERP-System angebunden.

Produktionsorientiertes Umbaukonzept für reibungslosen Umzug

Ein abgestimmtes, mehrstufiges, produktionsorientiertes Umbaukonzept ermöglicht einen reibungslosen Umzug bei bestehendem Produktionsablauf. Das Stufenkonzept beinhaltet die Erweiterung der Gesamtanlage um zwei Gassen, während die alte Anlage weiterhin funktionsfähig bleibt. Nach Inbetriebnahme der Erweiterung wird der Bestand aus der alten Anlage übernommen. Anschließend erfolgt das Retrofit der Altanlage. Ein Interim-Fördertechnikloop wird installiert, der in der zweiten Baustufe erweitert wird. Die bisher stockwerksübergreifende Fördertechnik wird in einem Kommissionier-Loop auf einer Ebene platzsparend zusammengeführt.

„Bei solchen komplexen Strukturen sind eine detaillierte Umbauplanung und eine intensive Abstimmung des Planungs- und Projektabwicklungsteams der Klinkhammer Group mit unserem eigenen Projektteam zwingend“, erklärt Björn Schwinn, Leiter Lagerlogistik bei Ofa Bamberg. „Das optimierte Verzahnen von Gewerken, unter Beibehaltung des laufenden Betriebs, erfordert ein starkes Projektmanagement von allen Seiten“. Zusätzlich erfolgt der Umbau im Bestandsgebäude unter extrem beengten Verhältnissen und bedarf daher eines detaillierten  Planungskonzeptes unter Berücksichtigung der Ofa-Produktion.

Teilen:
Tragen Sie bitte das Ergebnis der mathematischen Gleichung als Ziffer in das Feld ein.
captcha