Kommissionieren, Fördern, Steuern, Programmieren - wir in der Presse

Wenn Sie weitere Informationen, Bilder oder Unterlagen über Klinkhammer benötigen oder einen Gesprächstermin bzw. ein Interview vereinbaren möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ansprechpartnerin für die Presse: Gerlinde Stark, Tel.: +49 911 93064 148, E-Mail

Klinkhammer 360 Grad Erfahrung

LogiMAT 2015: Klinkhammer setzt in der Intralogistik auf den ganzheitlichen Blick

Nürnberg (5.12.2014)  Als unabhängiger Intralogistik-Spezialist geht die Klinkhammer Group mit ihrer 360°-Philosophie einen neuen Weg. Es geht nicht mehr nur um einzelne Komponenten, Software oder Anlagenlayouts, vielmehr geht es um den ganzheitlichen Blick. Von der Analyse über die Planung und Softwareentwicklung bis hin zur Realisierung und zum Service24. Auf der LogiMAT 2015 können Besucher die Klinkhammer Group live in Halle 1, Stand 1C44, erleben.

Auf der LogiMAT 2015 stellt die Klinkhammer Group ihre neuesten Projekte und Ideen zur Automatisierung und Intralogistik vor. „Wer heute in der Intralogistik erfolgreich sein will und seinen Kunden eine optimale Lösung bieten möchte, muss mehr können als Komponenten oder Förderanlagen zusammenzustellen. Er muss von der Analyse und Planung über die Software und Realisierung bis zum lebenslangen Service seine Kunden umfassend begleiten“, erläutert Frank Klinkhammer, Geschäftsführer der Klinkhammer Group. Genau diese 360°-Philosophie bietet die Klinkhammer Group ihren Kunden. „Wir bündeln Erfahrung, Innovationskraft und Marktkenntnis, planerische Kompetenz und Umsetzungs-Know-how mit unabhängiger Expertise zum Vorteil unserer Kunden“. Die Klinkhammer Group verbindet über 40 Jahre Erfahrung mit Innovationskraft und Marktkenntnis. Erfahrene Teams in Umsetzung und Inbetriebnahme arbeiten Hand in Hand mit eigenen, spezialisierten Softwareingenieuren, Technikern, Projektleitern und technisch versierten Vertriebsmitarbeitern.

Automatisiert, integriert, aus einer Hand

Das Leistungsspektrum der Klinkhammer Group deckt alle Bereiche ab, die für eine zukunftsfähige und optimal auf die Kundenbedürfnisse und Marktanforderung abgestimmte Lösung erforderlich sind. Projekte wie das Versandlager von Winkler (Zubehör und Ersatzteile für Nutzfahrzeuge), das neue Logistiklager für Brütsch-Rüegger (Werkzeuge), die vollautomatische Logistiklösung für Marburg Wallcoverings (Tapeten und Wandtextilien) oder das Automatische Kleinteilelager (AKL) für Hansmann (Automobillogistik) unterstreichen die umfassende Kompetenz. „Die Klinkhammer Group ist als unabhängiger Systemintegrator in der Lage immer die optimalen Komponenten zu verwenden. Wir sind neutral. Unsere Kunden können sich auf einen Gesamtblick verlassen, der alle relevanten Marktentwicklungen ohne Rücksicht auf Produkt- oder Markenbindungen berücksichtigt“, erklärt Frank Klinkhammer. „Mit unserer Kunden- und Anforderungs-zentrierten 360°-Philosophie können unseren Kunden aus dem Vollen schöpfen, sie müssen sich nicht von vornherein beschränken auf bestimmte Systeme, Lösungen oder Produktgruppen!“ 

Zurück.

Teilen: