• Materialfluss Intralogistik



Tablarlager

 

 

In einem automatischen Tablarlager werden als Lastträger stabile Blech- oder Kunststoff-Tabletts, sogenannte Tablare oder Trays, eingesetzt. Sie haben umlaufende Kanten und gegebenenfalls spezielle Inlays, damit die Ware nicht verrutschen kann. Da die darauf zusammengefassten Lagereinheiten in Größe, Verpackung und Gewicht in aller Regel stark variieren, sind die Ansprüche an ein Tablarlager hoch. Typisches Einsatzgebiet ist die Lagerung von klein-volumigen Artikeln in vielen unterschiedlichen Verpackungseinheiten.

Tablare können in verschiedene Segmente unterteilt und mit unterschiedlichen Einteilungselementen ausgerüstet sein. Sie bieten eine optimale Raumnutzung und ein hohes Maß an Flexibilität bei der Lagerung von Produkten unterschiedlicher Größen und Gewichte. Tablare können unterschiedlich groß sein und beliebig unterteilt werden. Ebenso können die Höhen der Ladegüter verschieden ausgelegt werden. Der Anwender kann eine Tablarfläche so nutzen, wie sie individuell benötigt wird.

Die automatischen Tablarlager von Klinkhammer bieten Ihnen maximale Flexibilität und Funktionalität beim Lagern von Behältern, Kartons und anderen Produkten mit unterschiedlichen Gewichten und Dimensionen. Basis des Systems ist das konventionelle Regalbediengerät (RBG) oder Shuttle-System, das mit einem passenden Lastaufnahmemittel (Kombiteleskop oder Auszugsvorrichtung) ausgestattet ist.

Die Tablare oder Trays haben eigene Identifikationsnummern und sind ideal für den internen Materialfluss geeignet, da sie stabil sind, immer dieselbe Größe haben und so problemlos automatisch befördert werden können. Auch eine automatische Einlagerung und die optimale Nutzung der Lagerfläche sind durch die standardisierte Größe einfach möglich.

 

 

(zurück zur Übersicht)

Teilen: