• Klinkhammer Group Analyse

Analyse - eine differenzierte Betrachtung aller Faktoren

Eine neue Logistikanlage ist immer eine Planung in die Zukunft, die meist mit hohen Investitionen und veränderten Unternehmensprozessen (z.B. kann eine automatische Kommissionierung die bisherige manuelle Kommissionierung ersetzen) verbunden ist. Dabei sollte die neue Anlage nicht nur im "Jetzt" für mehr Effizienz sorgen, sondern auch Spielräume für die Zukunft lassen. Flexibilität ist gefragt.

Klinkhammer Group - Analyse
Planung Intralogistik Analyse

Analyseformen

  • Artikelanalyse
  • Zugriffshäufigkeitsanalyse
  • Tagesganganalyse
  • Pick-Analyse
  • Auftragsverteilungsanalyse
  • Auftragsmittelwerte
  • Wareneingangsanalyse
  • Lagerbestandsanalyse

Analyse

Umso wichtiger ist eine saubere und umfassende Analyse der Ist-Daten und ein Blick in die Zukunft (Soll-Daten). Gut, wenn man dabei wie die Klinkhammer Group auf eine lange Erfahrung und das Wissen aus unterschiedlichsten Projekten bauen kann.

IST- und SOLL-Analyse

  • Bau, Einrichtung, Versorgung und Brandschutz
  • Lagergut, Brandklassen
  • Ladeeinheiten
  • Lagerbestand, also Artikel und Mengen
  • Materialflüsse
  • Lagerfunktionen und Aufgaben 
  • Personal
  • IT und Organisation

Dabei betrachten unsere Spezialisten unterschiedliche Rohdaten. Das können sein:

  • Artikelstammdaten
  • Auftragsdaten
  • Wareneingangsdaten
  • Retouren und
  • Lagerbestandsdaten

Je differenzierter die betrachteten Daten sind, umso genauer sind die Analyse und die darauf folgende Projektierung.

Analysetechniken

  • ABC-Artikelanalyse
  • Paretoanalyse
  • X-Y-Z-Analyse zur Umsatzregelmäßigkeit
  • Mittelwert- und Varianzanalyse
  • Korrelationen von Artikeln
  • Zeitreihenanalyse mit Extrapolationen
  • Engpassanalyse (Heat Map)
  • Materialflussdiagramm

Teilen: