• Klinkhammer Group

Services, Konsolidierung & Verpacken - KlinkWARE®

Value-Added-Services

Integrieren Sie Value-Added-Services oder Sonderbearbeitungen. Der Standardservice findet an Serviceplätzen zwischen der Kosmissionierung und der Verpackung statt. Aber auch aufwändige Vorgänge sind möglich - bis hin zur Produktion von Artikeln aufgrund von Stücklisten.

Simple-Service manuell
Ein manueller Simple-Service ist in KlinkWARE® die Anzeige gewisser Aufgaben oder Tätigkeiten am Serviceplatz, bei denen der Anwender nur die Erfüllung dieser Aufgaben bestätigen muss.

Service im Kommissionierprozess
Soll ein Service im Zuge der Kommissionierung stattfinden, wird kein Serviceplatz benötigt, z.B. das Etikettieren der Ware mit einem mobilen Drucker.

Production-Service
Über die Produktion werden u.a. Setbildung oder Displaybau dargestellt. Wenn Verkaufsstücklisten in einem Auftrag vorhanden sind, die physisch zu einem Produkt verbunden werden müssen, erfolgt dies im Production-Service. Hierbei können mehr Informationen bis hin zu Arbeitsgängen geliefert werden, die einerseits eine hohe Qualität des Ergebnisses sicherstellen, andererseits die Protokollierung des Vorgangs ermöglichen.

Simple-Service automatisiert
Ein automatisierter Vorgang kann z.B. eine Etikettierung mit Applikator oder die Bearbeitung an einem Fließband sein.

Service im Packprozess
Mit einem Service beim Verpacken haben Sie alle Dinge zusammen, um die Waren kundenspezifisch versandfertig zu machen.

Konsolidierung

Mit der Konsolidierung führen Sie Aufträge zusammen. Sie findet zwischen Prozessen statt, also zwischen Entnahme und Service, Entnahme und Packen, Service und Packen, Packen und Versand.

Ware-zur-Person
Dieses Modul kommt für automatische Konsolidierungsspeicher zum Einsatz. Hierbei sind Lagerfachauswahl und Aktivierungsprozesses speziell für diese Lagertechnik adaptiert, um Vorteile und Geschwindigkeit dieser Technik voll zu nutzen.

Person-zur-Ware
Hier haben Sie mehr Möglichkeiten der Lagerstrukturierung und einen flexiblen Zugriff auf Aufträge. Von Regalsystemen bis zu Bodenplätzen kann gemischt oder fein sortiert gesammelt werden. Einlagerung wie Entnahme erfolgen ggf. durch mehrere Anwender.

Verpacken

Bilden Sie ein Versandpackstück aus kommissionierten Positionen oder ganzen Gebinden.

Packen Vollgebinde manuell
Das manuelle Verpacken eines Vollgebindes informiert den Anwender über die Auftrags- oder Sendungszugehörigkeit einer Einheit und macht Vorgaben zur weiteren Behandlung wie Verwiegen oder Etikettieren.

Packen Vollgebinde automatisiert
Das automatische Verpacken findet auf der Fördertechnik oder durch Funkterminals statt, ohne dass ein weiterer Eingriff notwendig ist. Automatische Etikettierer oder Waagen können zum Einsatz kommen.

Packprozess manuell
Hierbei werden aus Auftragsbehältern Inhalte in Packstücke umgebucht, ggf. Mengen geteilt oder zusammengefasst, Unter- und Umverpackungen gebildet, Verpackungstypen vorgeschlagen oder angegeben.

Teilen: