• Schaltschrank für Logistik-Anlagensteuerung

Anlagensteuerung - für Regalbediengeräte und Fördertechnik

Ob Regalbediengeräte (RBGs), Verteilerwagen, Sorter, Paletten- oder Behälterförderanlagen – die speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) mit weitgehend standardisierten Steuerungsmodulen sorgen für einen optimalen Transport der Ware zum Ziel. Für die Kommunikation mit Materialflussrechner und Anlage werden moderne Übertragungstechniken wie TCP/IP, Profibus und AS-i-Bus eingesetzt.

Anlagensteuerung

Bei der Fördermittelsteuerung (FMSt) setzen die Techniker der Klinkhammer Group auf die frei programmierbare Technik der Siemens S7-Generation bzw. TIA Portal S7. Sie hat eine Lebensdauer von ca. 30 Jahren. Die Verfügbarkeit von PC-Komponenten kann da nicht mithalten.

Eine Anlagensteuerung muss vielfältige Anforderung erfüllen

Die FMSt arbeitet Transportaufträge vom übergeordneten Materialflussrechner (MFR) ab, hat aber Funktionen, die einen autarken Betrieb ermöglichen. Die anlagenspezifisch erstellte Software wird vor Inbetriebsetzung beim Kunden im Hause Klinkhammer mit einer Testsoftware getestet. Die Bedienung und Beobachtung der Anlage erfolgt über das Visualisierungssystem ConVis. Im Handbetrieb erfolgen Eingriffe über stationäre bzw. Mobilpanels.

Für eine Vielzahl von RBG-Typen und Ladehilfsmitteln (Paletten, Behälter, Kartonagen, Langgut und Sondermaße) haben wir Standards entwickelt. Allen RBG-Typen gemeinsam ist eine materialschonende Fahrkurvenregelung, auf Wunsch:

  • Eine auf den Gerätetyp abgestimmte Energiespartechnik
  • Variable Beschleunigungs- und Geschwindigkeitsvorwahl
  • Bei Bedarf Fach-Fein-Positionierung in Fahr- und Hubachse
  • Fachbelegungsprüfung optisch oder datentechnisch in der RBG-Steuerung

Visualisierungssoftware ConVis - schnelle Alarmdiagnose

  • System zur Unterstützung des Bedien- und Servicepersonals
  • Für die gesamte Förderstrecke und alle Stellplätze
  • Minimiert Stillstandzeiten durch schnelle Alarmdiagnose

Mit dem Klinkhammer-Visualisierungssystem ConVis wird die Anlage in dynamisierten Übersichten dargestellt. ConVis zeigt dem Anwender immer den aktuellen Zustand aller Anlagenbereiche. Im System werden alle Alarme und Betriebsmeldungen erfasst und protokolliert. Aus diesen Daten können Statistiken erstellt, oder sie können zur Weiterverarbeitung bereitgestellt werden (z.B. Microsoft® Excel®). Zusammen mit der Zoomfunktion in einzelne Anlagenteile oder Geräte wie RBGs, Verteilerwagen usw., wird so eine schnelle Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung unterstützt. ConVis ermöglicht das Ein- und Ausschalten der Bereiche von zentraler Stelle aus. Detaildaten von Fördermittelplätzen, RBGs usw. können angezeigt oder auch verändert werden, was die Eingabe von Testaufträgen und einen autarken Notbetrieb ermöglicht.

Teilen: