• KlinkVISION Anlagenübersicht

  • KlinkVISION Maintenance-Tool

  • KlinkVISION Zentralpulte

  • Schaltschrank für Logistik-Anlagensteuerung

Anlagensteuerung KlinCONTROL® und Anlagenvisualisierung KlinkVISION®

Ob Automatisierung der Regalbediengeräte, Verteilerwagen, Sorter, Paletten- oder Behälterförderanlagen – die speicherprogrammierbaren Steuerungen sorgen für einen optimalen Transport der Ware zum Ziel. Für die Kommunikation mit Materialflussrechner und Anlage werden moderne Übertragungstechniken wie TCP/IP, Profibus und AS-i-Bus eingesetzt. KlinkVISION®, die moderne Anlagenvisualisierung sorgt für einen schnelle Alarmdiagnose im Lager und bietet zusätzlich ein Maintenance-Tool mit nutzdauerorientierter Wartungsanzeige.

  Klinkhammer Group

Video

Klinkhammer Group

Anlagensteuerung und neue Softwaregeneration der Anlagenvisualisierung KlinkVISION®

Die Fördermittelsteuerung arbeitet Transportaufträge vom übergeordneten Materialflussrechner ab. Sie hat auch Funktionen, die einen autarken Betrieb ermöglichen. Die anlagenspezifisch erstellte Software wird vor Inbetriebsetzung im Hause Klinkhammer mit einer Testsoftware getestet. Die Bedienung und Beobachtung der Anlage erfolgt über das Visualisierungssystem KlinkVISION®. Im Handbetrieb sind Eingriffe über stationäre PCs, Mobilpanels oder über das Smart-Phone möglich.

KlinCONTROL® - Modernes, schlankes Steuerungskonzept für Ihre Anlage

Alle Ladungsträger, ob auf der Fördertechnik oder im Hochregal, sind jederzeit eindeutig identifizierbar und lokalisierbar. Die eingebundenen Sensoren und Antriebe tragen in der Transportsteuerung dazu bei, dass Störungen schnell und eindeutig erkannt und behoben werden können. Auf langen Förderabschnitten mit einer Vielzahl an Paletten sind die genaue Platz-Identifikation und dadurch eine schnelle Alarmdiagnose sichergestellt. Ein manuelles Eingreifen und eine Änderung des Zielortes sind jederzeit möglich. Die datenorientierte Transportsteuerung vermeidet Datenversätze und erhöht die Zuverlässigkeit und Transparenz des Systems.

Zuverlässige Technik-Standards

Bei der Fördermittelsteuerung setzen die Techniker der Klinkhammer Group auf die frei programmierbare Technik der Siemens S7-Generation bzw. TIA Portal S7. Sie hat eine Lebensdauer von ca. 30 Jahren. Die Verfügbarkeit von PC-Komponenten kann da nicht mithalten.

Für eine Vielzahl von Regalbediengeräten und Ladehilfsmitteln wie Paletten, Behälter, Kartonagen oder Langgut hat Klinkhammer Standards entwickelt. Allen RBG-Typen gemeinsam ist eine materialschonende Fahrkurvenregelung.

  • Eine auf den Gerätetyp abgestimmte Energiespartechnik
  • Variable Beschleunigungs- und Geschwindigkeitsvorwahl
  • Bei Bedarf Fach-Fein-Positionierung in Fahr- und Hubachse
  • Fachbelegungsprüfung optisch oder datentechnisch in der RBG-Steuerung

KlinkVISION® - Visualisierungssoftware - schnelle Alarmdiagnose im Lager - Stillstandszeiten minimieren

Mit dem Klinkhammer-Visualisierungssystem KlinkVISION® wird die Anlage in dynamisierten Übersichten dargestellt. Die Software zeigt dem Anwender immer den aktuellen Zustand aller Anlagenbereiche.

Live-Überwachung

Im System werden alle Alarme und Betriebsmeldungen erfasst und protokolliert. Aus diesen Daten können Statistiken erstellt, oder sie können zur Weiterverarbeitung bereitgestellt werden (z.B. Microsoft Excel). Zusammen mit der Zoomfunktion in einzelne Anlagenteile oder Geräte  wird so eine schnelle Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung unterstützt. Detaildaten von Fördermittelplätzen oder RBGs können angezeigt oder auch verändert werden, was die Eingabe von Testaufträgen und einen autarken Notbetrieb ermöglicht.

Echtzeit-Datenanalyse und Fernwartung

Zahlreiche Serviceleistungen, für die früher ein Einsatz vor  Ort nötig war, können heute per Fernwartung mit Hilfe von KlinkVISION® durchgeführt werden. Alle Klinkhammer Anlagen sind an den Remote Service angeschlossen und werden zentral überwacht und betreut. Eine einheitliche IT-Infrastruktur mit sicheren, verschlüsselten Datenverbindungen garantiert die Datensicherheit. 

Detailansichten bis auf Sensor- & Antriebsebene

Durch seine Detailansichten bis auf Sensor- und Antriebsebene ermöglicht es KlinkVISION® Unregelmäßigkeiten zu erkennen, bevor es zu einem Ausfall kommt. Sensoren liefern Daten zum Zustand von Maschinen und Anlagen und lassen sich mit Fehlermeldungen und Statistiken kombiniert analysieren.

Optional: Maintenance -Tool mit nutzdauerorientierter Wartungsanzeige

Präventive Wartungen werden mit Hilfe des KlinkVISION®- Maintenance-Tools genau nach Laufleistung vorgenommen. Vorausschauende Instandhaltung optimiert langfristig die Instandhaltungszeiten und stellt die Verfügbarkeit einer automatischen Logistikanlage sicher.

Das neue Maintenance-Tool von KlinkVISION® protokolliert nicht nur Betriebsdaten, es zeigt auch, abhängig von der Betriebsleistung der Geräte, anstehende Wartungen an, die vom Bediener durchgeführt werden können. Auch werden laufleistungsorientierte Wartungstätigkeiten, z.B. die Kontrolle der Schleifleitungen und Schleifkohlen eines Regalbediengerätes, rechtzeitig signalisiert. Zudem wertet KlinkVISION® die Betriebsstunden von Regalbediengeräten, Hebern oder Verfahrwagen tages- oder betriebsstundengenau aus und visualisiert diese durch einen farblich gekennzeichneten Zeitbalken. Dies ermöglicht eine präventive Wartung genau nach Laufleistung.

Highlights KlinkVISION®:

  • Integriertes Maintenance-Tool
  • Nutzdauerorientierte Wartungsanzeige
  • Intuitiver Aufbau
  • Schnelle Alarmdiagnosen
  • Höchster Bedienkomfort
  • Detailansichten bis auf Sensor- und Antriebsebene
  • Live-Überwachung
  • Echtzeitdaten und Fernwartung
  • Mobile Version mit Touch-Panels
Teilen: